Menu
Anspruchsvolle Erlebnisreisen in Neuseeland

Ahiparas Neuseeland

Von Beginn an setzten wir bei Ahipara auf Dienstleistungen für VIPs und anspruchsvolle Reisende. Wir sind es gewohnt, Menschen und Orte aufzuspüren, von denen wir denken, dass sie Neuseeland in irgendeiner Art definieren. Das „Line-Up“, das wir uns über die Jahre erarbeitet haben, hat schon viele Reisende und auch einige Locals schwer begeistert. Wenn wir Neuseeländern erklären, was genau wir für unsere Gäste tun, sind sie ganz aus dem Häuschen. Wir stehen eben nicht in einer Reihe mit wahllos zusammengepackten touristischen „Produkten“ – bei uns geht es um gute, frische und authentische Erlebnisse.

Der Gründer unseres Unternehmens, Jean-Michel Jefferson, hat entlegene Regionen Nordafrikas und des Mittleren Osten intensiv bereist. Er hat dort Schmuckhersteller in den Berberdörfern des Atlasgebirges getroffen, mit den bloßen Händen Fische von einem arabischen Dau aus gefangen und den Fang dann direkt an Deck des Bootes zubereitet oder zusammen mit einflussreichen Männern in deren Madschis über Politik diskutiert. 

Das sind die Art Erfahrungen, die wir für unsere Neuseelandurlauber ebenfalls kreieren möchten – wahre Erlebnisse und Begegnungen mit interessanten Charakteren in bedeutsamen Situationen. Diese Begebenheiten bleiben viel länger im Gedächtnis als eine Hotelsuite oder ein guter Flugpreis. 

Wenn wir hier alle Erlebnisse auflisten würden, die wir für Gäste zusammengestellt haben, würden wir unsere eigene Webseite sprengen. Hier aber einige Beispiele, die Ihnen ein Gefühl für unseren Stil und unsere Philosophie geben: 

"Maori Welcome"

Die meisten Gäste, die in Neuseeland ein „Maori Welcome“ erleben möchten, werden zusammen mit 20 oder 200 anderen Zuschauern zu inszenierten Bühnen-Shows gefahren, die mehrmals pro Tag aufgeführt werden. Die Besucher kennen die Maori auf der Bühne nicht und werden sie auch nicht näher kennenlernen. In der Kultur der Maori jedoch haben Begrüßungen und erste Begegnungen sehr viel mit Wissen zu tun. In der Welt der Maori dient der Prozess der Begrüßung in erster Linie der Vorstellung des Besuchers. Zuerst wird sichergestellt, dass er ohne aggressive Absichten kommt, dann geht es um seine Herkunft und um den Grund für seinen Besuch. Korrekt durchgeführt (wie es jeden Tag in vielen Maori-Gemeinden der Fall ist), ist das sogenannte Pōwhiri eine unglaublich bereichernde Erfahrung. Wir kennen Maori, die Ihnen diese Zeremonie authentisch nahe bringen. Wenn Sie geschichtlich interessiert sind, ist eine historische Aufführung in der Bay of Islands etwas für Sie. Dort wird der erste Kontakt zwischen den Missionaren und dem kriegerischen Stamm der Nga Puhi unter Anführer Hongi Hika nachstellt. Alternativ bringen wie Sie zu einer modernen Maori-Gemeinde am 90-Mile-Beach, die uns erlaubt hat, den Namen „Ahipara“ zu benutzen. Dort werden Sie traditionell im Gemeindehaus, dem Marae, begrüßt und nehmen an einer Mahlzeit im Te Rarawa-Stil teil. 

Natürlich gilt es noch ganz andere Elemente aus der Welt der Maori zu entdecken, als die traditionelle Begrüßungszeremonie. Unser Marae in Ahipara nimmt auch Besucher auf, die für mehrere Tage Teil einer Maori-Gemeinschaft sein und andere traditionelle Aktivitäten ausprobieren möchten, zum Beispiel die Holzschnitzkunst, das Flachsweben oder das Fischen und Zubereiten von Speisen. Wir kennen Maori in ganz Neuseeland, die Ihnen Neuseeland aus ihrem Blickwinkel zeigen – die Traditionen ihrer Urahnen ebenso wie den modernen Alltag. Sie können den spannenden Legenden bei einem Spaziergang an einem magischen Strand lauschen, in einem traditionellen Kanu mitfahren, einem Holzkünstler über die Schulter schauen oder sogar ein von den Maori geführtes, modernes Weingut in den Marlborough Sounds besuchen.

In guten Händen 

Neuseeland gilt als Abenteuerspielplatz im Freien. Anbieter diverser Aktivitäten gibt es wie Sand am Meer - natürlich sind manche besser als andere. Wir konzentrieren uns auf Partner, die es vermögen, Gäste über die pure Aktivität hinaus noch etwas über Neuseeland zu vermitteln – all diejenigen, die für hoch professionelle und sehr persönliche Dienstleistungen stehen. Das kann alles sein, der Verleih eines kultigen Segelbötchens in der Bay of Islands, aber auch eine Chartergesellschaft für Luxuskatamarane im Hafen von Auckland, ein Helikopterpilot, der die Südalpen wie seine Westentasche kennt oder ein Schnellboot-Fahrer, der andere Routen fährt als seine Kollegen. Egal wen wir Ihnen für Ihre Reise empfehlen: Sie können sich sicher sein, in den guten Händen eines Experten zu landen.

Die kann man nicht kaufen 

Diese Kategorie ist etwas schwierig, denn im Grunde ist ja jeder käuflich. Deshalb sollten wir vielleicht besser sagen, diese Menschen „gehen sonst anderen Berufen nach“ oder „ sind normalerweise nicht verfügbar“. Wir haben schon mit Goldmedaillengewinner und Windsurfer Bruce Kendall, Badminton-Legende Ginny Loisel, dem besten neuseeländischen Tennisspieler, Dan Willman, dem Fernsehmoderator und Koch Tony Murrell zusammengearbeitet oder Sondereinsatzkräfte gefragt, ob sie unseren Gästen beibringen, wie man sich im dichten Regenwald fortbewegt.

Diese Aktivitäten können Teil eines umfassenden Reiseprogramms in ganz Neuseeland sein oder separat gebucht werden. Landschaften, Wein, Essen und Transport sind in jedem Programm enthalten. Dazu packen wir eine Mischung von Aktivitäten und Menschen, die in unseren Augen perfekt zu Ihnen passen. 

Im Grunde kreieren wir also für unsere Gäste perfekte Tage. Manchmal besteht so ein Tag in einem einfachen Stadtspaziergang in Auckland. Schicken wir Sie mit einem Maori oder einem Architekten durch dieselbe Stadt, ist es schon ein anderes Erlebnis. Durch diesen Ansatz werden wir auch für Mini-Events oder große Firmenevents gebucht.